Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

DOCS ON TOUR in Witzenhausen: WEM GEHÖRT MEIN DORF? am 27. Oktober um 19:30 Uhr + Filmgespräch mit Vertreter:innen lokaler Aktionsbündnisse

27. Oktober @ 19:30 - 22:00

Details

Datum:
27. Oktober
Zeit:
19:30 - 22:00

Veranstalter

veranstaltet vom Int. Studi*Klub e.V.

Veranstaltungsort: Steinstraße 19 – H13

DOCS ON TOUR in Witzenhausen

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 19:30 Uhr

 

WEM GEHÖRT MEIN DORF? (2021, 96 min.)

Regie & Buch: Christoph Eder

Im Anschluss findet ein Filmgespräch mit Vertreter:innen lokaler Aktionsbündnisse aus Witzenhausen statt.

Moderation: Martin Butz (Klub Witzenhausen)

Synopsis:

Auf kräftigen Gegenwind stößt die auf Wachstum und Investitionen ausgerichtete Lokalpolitik in dem beliebten Ostseebad Göhren auf Rügen, der Heimat des Filmemachers Christoph Eder. Als die letzte unberührte Küste bebaut werden soll und das einzigartige, malerische Naturschutzgebiet in Gefahr ist, regt sich endlich der Unmut unter einigen Bürger:innen. Sie gründen eine Bürgerinitiative.

Regiekommentar Christoph Eder:

Nirgendwo ist die Demokratie so konkret wie in der Lokalpolitik. Wir sind auf keiner anderen Ebene so unmittelbar davon betroffen, was unsere Volksvertreter:innen entscheiden. Und trotzdem scheint sich ein Großteil der Menschen nicht dafür zu interessieren.

So ist es auch in meinem Heimatdorf Göhren. Ich möchte nicht, dass sich Göhren mit seiner malerischen Landschaft irgendwann zu einem leblosen Touristenort ohne soziale Strukturen entwickelt, der nur einmal im Jahr seinen Zweck erfüllt: Im Sommer zur Hauptsaison.

Ob es so kommt, entscheidet weitgehend die Mehrheit im Gemeinderat. Und weil es dort immer wieder Beschlüsse gab, die offenbar im Interesse Einzelner und nicht für das Gemeinwohl durchgesetzt wurden, drehte ich diesen Film. “Wem gehört mein Dorf?” erzählt von Menschen mit verschiedenen Ansichten und Zielen, die alle meinen das Richtige zu tun. Es ist ein Film über die Kraft der Demokratie.

 

Dieses Projekt wird gefördert von:

https://www.fonds-soziokultur.de/index.php?rex_media_type=tinymcewysiwyg&rex_media_file=logopaket2.png